NEW

Erfolgreicher Saisonauftakt der Krifteler Leichtathletik – Bahneröffnung und Kreismeisterschaften des Main-Taunus-Kreises  

Die Freiluftsaison der Leichtathletik Wettkämpfe wurde am 30. April in Bad Soden mit der 16. Bahneröffnung eingeleitet, die nur eine Woche später am 07. und 08. Mai mit den Kreismeisterschaften (ebenfalls in Bad-Soden und Sulzbach) direkt weitergeführt worden ist. An beiden Wettkämpfen nahmen dabei insgesamt elf Athletinnen und Athleten diverser Altersklassen aus der TuS Kriftel Leichtathletik erfolgreich Teil. Den Anfang macht eine der jüngsten im Bunde, Greta Gutt (W10). Sie startete das aller erste Mal über die 50m und konnte sich mit einer Zeit von 9,79 sek. bei der Bahneröffnung den 8. Platz sichern. Ein Jahr älter und damit in der Altersklasse der W11, starteten Johanna Höhn, Anastasia Breuninger und Vanessa Hermann. Johanna Höhn eröffnete ihre Saison mit der Teilnahme an der Bahneröffnung und sprintete die 50m in 8,02 sek., womit sie sich den 1. Platz und eine neue persönliche Bestleistung sichern konnte. Kaum eine Woche später, startete Johanna in vier Disziplinen bei den Kreismeisterschaften und konnte sich drei Goldmedaillen, sowie einen dritten Platz sichern. Sie sprang im Weitsprung grandiose 4,23m, warf den Schlagball 35m weit und sprintete die 50m in schnellen 7,80 sek., womit sie nun drei Kreismeister-Titel ihr Eigen nennen darf und gleichermaßen drei neue persönliche Bestleistungen verzeichnen kann. Das erste Mal ging Johanna (durch hochstarten) beim Speerwurf an den Start und konnte sich mit 15,88m auch hier einen sehr guten 3. Platz sichern. Anastasia Breuninger startete zum ersten Mal bei einem Wettkampf und absolvierte die 50m in 8,39 sek., womit sie den 5. Platz bei der Bahneröffnung belegte. Eine Woche später starte sie bereits wieder bei den Kreismeisterschaften über die 50m und konnte ihre Sprint-Zeit schon auf 7,93 sek. verbessern, womit sie den 4. Platz in einem großen Teilnehmerfeld behaupten konnte. Im Weitsprung belegte Anastasia bei den Kreismeisterschaften einen hervorragenden 3. Platz und konnte sich mit einer sehr guten Weite von 4,12m die Bronzemedaille sichern. Vanessa Hermann gab ihr Wettkampfdebüt bei den Kreismeisterschaften. Beim Weitsprung konnte sich Vanessa mit 3,84m einen sehr guten 7. Platz sichern und startete auch beim 50m Sprint. Leider musste Vanessa den Sprint aber abbrechen und konnte ihn aufgrund einer Zerrung nicht beenden. In der gleichen Altersklasse bei den Jungs, ging Fred Neubehler (M11) und David Purper (M10) das aller erste Mal an den Start. Fred Neubehler gab sein Wettkampfdebüt bei der Bahneröffnung und konnte sich bei seinen ersten 50m Sprint mit 8,61sek. auf seinen ersten 3. Platz freuen. Eine Woche später startete auch er bei den Kreismeisterschaften und verbesserte seine 50m Zeit auf 8,11 sek. was ihm den 1. Platz und den Kreismeister-Titel einbrachte. Beim Weitsprung holte Fred mit einer gesprungenen Weite von 3,80m Bronze und sicherte sich somit seinen zweiten Podiumsplatz. David Purper gab bei den Kreismeisterschaften seinem Wettkampfdebüt über die 800m. Er startete gut ins Rennen, jedoch musste er leider aufgrund einer Verletzung sein Lauf abbrechen. Paula Schätzle (W12) konnte bei ihrem allerersten Wettkampf zur Bahneröffnung ihre 75m mit 12,95 sek. absolvieren und sich somit den 11. Platz sichern. Bereits eine Woche später konnte Paula ihre 75m Zeit um fast eine halbe Sekunde verbessern und sprintete mit 12,48 sek. auf Platz 22. Ein gleichermaßen großes Teilnehmerinnenfeld wie im Sprint, ist im Weitsprung in dieser Altersklasse gewesen. Paula konnte sich hier mit gesprungenen 3,32m den 17. Platz sichern. Sarah Hennig (W13) eröffnete ihre Saison mit einem sehr erfolgreichen Start an der Bahneröffnung. Sarah sprintete die 75m in 10,48 sek. und wurde mit einem grandiosen 1. Platz belohnt. In der Altersklasse der W14 ging Lenya Stauder an den Start. Sie startete ihre Saison mit den Kreismeisterschaften und sprintete ihre ersten 100m in 14,37 sek., womit sie sich den 8. Platz sichern konnte. Im Weitsprung konnte sich Lenya mit einer gesprungenen Weite von 4,16m gegenüber den restlichen Teilnehmerinnen mit einem sehr gutem 3. Platz durchsetzen. Nina May ging in der Altersklasse der W15 an den Start. Sie startete ihre Saison mit der Teilnahme an der Bahneröffnung und lief die 100m in 15,93 sek., womit sie die 7. schnellste gewesen ist. Bei den Kreismeisterschaften konnte Nina ihre 100m Zeit bereits um fast eine halbe Sekunde verbessern und lief sie in 15,45 sek., womit sie den 13. Platz belegte. Mit gesprungenen 3,77m im Weitsprung, konnte sich Nina den 10. Platz im Kreis sichern. Die jüngste im Bunde, Stella Turnwald (W9), startete (noch aufgrund ihres Alters außer Wertung) zum ersten Mal über die 50m bei der Bahneröffnung in Bad Soden und sprintete die Strecke in tollen 9,41 sek. Glückwunsch an alle Leichtathletinnen und Leichtathleten und deren tollen Leistungen und weiterhin eine erfolgreiche Freiluftsaison mit viel Spaß am Sport.

Verfasser S.B.

Namen von links nach rechts: Lenya Stauder, Nina May, Sarah Hennig,  Johanna Höhn, Stella Turnwald, Fred Neubehler, Paula Schätzle, Vanessa Hermann, Greta Gutt, Anastasia Breuninger

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.